Pflanzengummi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pflanzengummis sind Polysaccharide natürlicher Herkunft, die in der Lage sind, die Viskosität einer Lösung selbst bei geringer Konzentration stark zu erhöhen. In der Nahrungsmittelindustrie werden sie als Verdickungsmittel, Geliermittel und Stabilisatoren verwendet.

Einige Beispiele für Pflanzengummis sind: