Pharmaziegeschichte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pharmaziegeschichte (auch "Geschichte der Pharmazie") ist die Lehre von den historischen Entwicklungen der Pharmazie. Sie befasst sich daher vor allem mit der Geschichte der Arzneimittel und der Arzneitherapie, der Apotheken und der pharmazeutischen Industrie und mit Personen, die Einfluss auf die Pharmazie ihrer Zeit ausübten. Sie nutzt die Methoden der allgemeinen Geschichtswissenschaft und ist zugleich Teil der Geschichte der Naturwissenschaften, da sich Pharmazie auf naturwissenschaftliche Grundlagen bezieht. Sie steht aber auch in der Nähe der Geschichte der Medizin. Pharmaziegeschichte ist eine pharmazeutische Teildisziplin und bildet eine Fachgruppe in der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG).

Pharmaziegeschichte ist ein Lehrfach an den Universitäten. Eigenständige Lehrstühle für Pharmaziegeschichte gibt es in Deutschland in Braunschweig und Marburg, anderswo wird sie von Lehrbeauftragten vertreten. Außerhalb der Universitäten vertritt in Deutschland die Deutsche Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie das Fach.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: History of pharmacy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien