Phase 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Phase 3 - video.kunst.zeit)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Produktionsland Deutschland
Produktions-
unternehmen
BR-alpha
Länge 60 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
Erstausstrahlung 17. September 2010

Phase 3 ist eine Fernsehsendung von BR-Alpha, die nachts im Wechsel mit der Space Night gesendet wird. Phase 3 besteht aus mehreren Rubriken: Die video.kunst.zeit mit audiovisuellen Produktionen, der retro.Talk mit Gesprächen aus den öffentlich-rechtlichen Archiven und der Feuerabend, bei dem zu einem Video eines Kaminfeuers literarische Werke erzählt werden. Phase 3 ist wie die Space Night darauf aufgebaut, dass einzelne Sendungen regelmäßig wiederholt werden und zu einem Block zusammengefasst werden, der im Nachtprogramm ausgestrahlt wird. Der Bestand der Phase-3-Folgen wird seit 2010 kontinuierlich ausgebaut.

Rubriken[Bearbeiten]

video.kunst.zeit[Bearbeiten]

Phase 3 | video.kunst.zeit wird in der Nacht von Freitag auf Samstag ab 0:30 Uhr gesendet. Es entstand als erste Rubrik von Phase 3 in der Tradition der Space Night und wurde 2010 erstmals ausgestrahlt. Die Sendereihe ist eine Plattform für die aktuelle, internationale, vor allem europäische audiovisuelle Szene. Gezeigt werden Arbeiten aus dem Schnittbereich von Videokunst, Design, Visual Music und Experimentalfilm. Wie die Auswahl an beteiligten Künstlern zeigt, wird dabei die Grenze zwischen Hochkultur und Popkultur ignoriert.

Auswahl an beteiligten Künstlern und Musikern[Bearbeiten]

Die Liste der Beteiligten umfasst Künstler aus verschiedenen Kunstbereichen [1]:

  • Designer und Videokünstler wie etwa die Pfadfinderei, Pleix, Rechenzentrum, Lynn Fox, Quayola, Telematique, Transforma, visomat inc oder Kristofer Ström
  • Regisseure wie Patrick Daughters, David O'Reilly, Wade Shotter, Kosai Sekine, Uwe Flade, Oliver Hussain oder Luis Briceno (Metronomic)
  • Medienkünstler aus dem Umfeld von Kunstinstitutionen wie der Ars Electronica Linz oder dem Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, zum Beispiel Ulf Langheinrich (Granular Synthesis), Golan Levin, Zachary Lieberman, Robert Seidel, Bret Battey, Lillevan, Karo Goldt, 1n0ut, Ludger Brümmer oder Robert Darroll
  • Die für die Arbeiten verwendete Musik stammt durchgehend von Musikern aus dem Independent-Bereich, vor allem aus dem Bereich der elektronischen Musik wie etwa:

Modeselektor, Trentemøller, Dominik Eulberg, Aphex Twin, Richie Hawtin, Ellen Allien, Apparat, Who Made Who, The Notwist, Munk, Wild Beasts, Manhead, We Have Band, Egoexpress, Jan Jelinek, Schlammpeitziger, ISAN, Monolake, Funkstörung, Schneider TM, Douglas Greed, Felix Kubin, Minilogue, Captain Comatose, Max Cooper, Riley Reinhold, Marbert Rocel, Sensorama, Menomena, Acid Pauli, Kid 606, The Phenomenal Handclap Band, Luke Abbott, Popnoname, Hakan Lidbo, Lambchop, Brandt Brauer Frick oder Luke Vibert

retro.Talk[Bearbeiten]

Der Phase 3 | retro.Talk zeigt Gespräche der letzten 50 Jahre aus den Archiven der öffentlich-rechtlichen Sender.

Feuerabend[Bearbeiten]

Beim Phase 3 | Feuerabend werden literarische Werke erzählt, während Videos eines Kaminfeuers zu sehen sind.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Portraits der Künstler