Phaseolin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
α-Phaseolin (Phaseolus vulgaris)
Masse/Länge Primärstruktur 412 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur Homotrimer, Glycoprotein
Bezeichner
Gen-Name(n) Pha v
Externe IDs
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Phaseolus, Vicia
β-Phaseolin (Phaseolus vulgaris)
Vorhandene Strukturdaten: 1PHS, 2PHL
Masse/Länge Primärstruktur 397 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur Homotrimer (Dodecamer), Glycoprotein
Bezeichner
Gen-Name(n) Pha v
Externe IDs
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Phaseolus, Vicia

Phaseolin (auch: Vicilin, Pha v-Allergen) ist das Haupt-Reserveprotein der Bohnenarten (Gattungen Phaseolus und Vicia), beispielsweise auch der Gartenbohne (Phaseolus vulgaris). Es ist ein Gemisch mehrerer Glycoproteine, das während der Samenentwicklung gebildet wird. Es hat einen Anteil von 30 %-50 % an den Samenproteinen und wirkt beim Menschen als Allergen.[1][2]

Aufbau[Bearbeiten]

Phaseolin besteht aus drei verschiedene Proteinen (alpha, beta, gamma). Alle drei Unterarten sind Glycoproteine, die über N-glykosidische Bindung angebunden sind. Sie gehören zu den so genannten 7S-Speicherproteinen.[3].

  • Mane(GlcNAc)z
  • Man7(GlcNAc)2
  • Xylose-Man,(GlcNAc)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. H.E. Paaren et al. Purification of a seed glycoprotein: N-Terminal and deglycosylation analysis of phaseolin, PHYCHEM 26, 335-343 (1987)
  2. Rougé P, Culerrier R, Thibau F, Didier A, Barre A: A case of severe anaphylaxis to kidney bean: phaseolin (vicilin) and PHA (lectin) identified as putative allergens. In: Allergy. 66, Nr. 2, Februar 2011, S. 301–2. doi:10.1111/j.1398-9995.2010.02466.x. PMID 20804466.
  3. Arnd Sturm, J. Albert Van Kuik, J. F. G. Vliegenthart, and Maarten J. Chrispeels Structure, Position, and Biosynthesis of the High Mannose and the Complex Oligosaccharide Side Chains of the Bean Storage Protein Phaseolin, THE JOURNAL OF BIOLOGICAL CHEMISTRY, Vol. 262, No. 28, Issue of October 5, pp. 13392-13403 (1987)