Phil Davis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Comiczeichner Phil Davis. Zu anderen Personen siehe Philip Davis.

Phil Davis (* 4. März 1906 in St. Louis, Missouri; † 16. Dezember 1964)[1][2] war ein US-amerikanischer Comiczeichner und Illustrator.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Parallel zu seinem Studium an der Washington University Art School arbeitete Davis in der Werbeabteilung einer regionalen Telefongesellschaft.[1][2] Im Jahr 1928 wechselte er in die Werbeabteilung der St. Louis-Dispatch.[1] Zusammen mit Lee Falk schuf Davis im Jahr 1933 den Comic Mandrake, der ab dem 11. Juni 1934 als daily strip erschien.[1] Während des Zweiten Weltkriegs als Illustrator für den Flugzeughersteller Curtiss-Wright wurde er durch seine Frau Martha, eine Modezeichnerin, bei Mandrake unterstützt.[1][2] Davis erlag im Dezember 1964 einem Herzinfarkt.[2][3]

Literatur[Bearbeiten]

  • Andreas C. Knigge: Comic Lexikon. Ullstein, Frankfurt am Main, Berlin und Wien 1988, ISBN 3-548-36554-X, S. 162.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Andreas C. Knigge: Comic Lexikon. Ullstein, Frankfurt am Main, Berlin und Wien 1988, ISBN 3-548-36554-X, S. 162.
  2. a b c d Phil Davis auf lambiek.net (englisch), abgerufen am 13. Oktober 2012
  3. Phil Davis auf lfb.it (italienisch), abgerufen am 13. Oktober 2012