Phil Griffin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Phil Griffin (* im 20. Jahrhundert) ist ein US-amerikanischer Journalist und Produzent und ist seit Juli 2008 Präsident von MSNBC.[1]

Griffin graduierte am Vassar College mit einem B.A. in Englisch. Er begann seine Karriere 1980 bei CNN wo er für drei Jahre Froduzent war. Von 1983 bis 1987 war er bei NBCs Today als Produzent und ging im selben Jahr als Senior Producer zur USA Today: The Television Show. 1988 bis 1991 war er wieder bei NBCs Today. Von 1991 bis 1995 war Griffin bei NBC und Nightly News als American Close-Up segment producer. 1995 ging er nach Los Angeles um die Berichterstattung zur Gerichtsverhandlung von O.J. Simpson zu leiten.

Seit dem Start von MSNBC im Juli 1996 ist Griffin bei dem Sender. Er wurde dort Vice President of Primetime Programming und im April 2005 Senior Vice President bei NBC News. Seit Juli 2008 ist er Präsident von MSNBC.

Griffin ist verheiratet mit Kory Apton und wohnt in Manhattan mit seinen beiden Kindern.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Phil Griffin, msnbc tv. Abgerufen am 18. Mai 2011 (englisch).