Philadelphion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Tetrachen schmückten das Portal des Philadelphion

Das Philadelphion war ein Gebäudekomplex am gleichnamigen Platz (heute Şehzadebaşı) im ehemaligen Konstantinopel. Er lag in der Nähe des Großen Palastes und beinhaltete ursprünglich auch ein Kapitol.[1]

Der Eingang war mit den Statuen der Tetrarchen geschmückt, die sich heute auf dem Markusplatz in Venedig befinden.[2] Das Philadelphion lag an der vom Goldenen Tor zur Großen Kirche führenden Hauptstraße zusammen mit anderen mit Ehrenstatuen, Skulpturen und mythologischen Gruppen geschmückten Gebäuden und Plätzen wie dem Augusteion, dem Konstantinsforum (Çemberlitaş), dem Theodosiosforum und dem Arkadiosforum (Aksaray). Im heutigen Stadtgebiet von Istanbul sind keine archäologischen Reste mehr erkennbar. Die Kenntnis über das Philadelphion beruht auf schriftlichen Aufzeichnungen.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Philadelphion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Google Buch
  2. http://www.uibk.ac.at/klassische-archaeologie/Institut/Diplomarbeiten/SchemelDipl.html
  3. http://web.fu-berlin.de/byzneogr/byzanz/lehre/SS2003/KVV.HTM

41.01408628.956892Koordinaten: 41° 0′ 51″ N, 28° 57′ 25″ O