Philbys Steinhuhn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philbys Steinhuhn
Philbys Steinhühner

Philbys Steinhühner

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
Gattung: Steinhühner
Art: Philbys Steinhuhn
Wissenschaftlicher Name
Alectoris philbyi
Lowe, 1934

Das Philbys Steinhuhn (Alectoris philbyi) ist eine Vogelart aus der Familie der Fasanenartigen (Phasianidae), die zur Ordnung der Hühnervögel (Galliformes) gehört.

Es ist eine im Südwesten der arabischen Halbinsel endemische Art. Es lebt auf mit Gras und niedrigem Buschwerk bewachsenen felsigen Berghängen und Schluchten ab einer Höhe von 1.500 Meter. Am häufigsten ist es in Gebirgslagen oberhalb von 2.400 Metern zu beobachten.

Das Gelege des Philbys Steinhuhns besteht aus fünf bis acht Eiern. Die Küken schlüpfen nach einer Brutzeit von 25 bis 26 Tagen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Heinz-Sigurd Raethel; Wachteln, Rebühner, Steinhühner, Frankoline und Verwandte, Verlagshaus Reutlingen, Reutlingen 1996, ISBN 3-88627-155-2

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Philbys Steinhuhn (Alectoris philbyi) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Alectoris philbyi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: BirdLife International, 2012. Abgerufen am 29. Januar 2014