Philinos von Kos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philinos von Kos war ein Arzt, der im 3. Jahrhundert v. Chr. im antiken Griechenland lebte.

Philinos war ein Schüler des Herophilos von Chalkedon und der Begründer der empirischen Ärzteschule, wobei er teils mit den Lehren des Herophilos brach. Für die Ärzte der empirischen Schule galt unter anderem der Grundsatz, dass sie genaue Kenntnisse der Medikamente und ihrer Wirkung haben mussten. Philinos war daher auch ein Anhänger der Pharmakologie. Als sein Nachfolger in der empirischen Schule gilt Serapion von Alexandria.

Literatur[Bearbeiten]

  • Véronique Boudon-Millot: Philinos de Cos. In: Richard Goulet (Hrsg.): Dictionnaire des philosophes antiques, Bd. 5, Teil 1, CNRS Éditions, Paris 2012, ISBN 978-2-271-07335-8, S. 303–307
  • Karl-Heinz Leven: Philinos v. Kos. In: Karl-Heinz Leven (Hrsg.): Antike Medizin. Ein Lexikon. Beck, München 2005, S. 694f.