Philip Akin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philip Akin (* 18. April 1950 in Kingston, Jamaika) ist ein kanadischer Schauspieler jamaikanischer Herkunft.

Leben[Bearbeiten]

Als Philip Akin drei Jahre alt war, wanderte seine Familie von Jamaika nach Oshawa in Kanada aus. An der Ryerson Theatre School Building in Toronto erlernte er die Schauspielkunst. Seinen ersten Auftritt als Schauspieler hatte er in dem Film Straße der Verlierer 1978. In den nächsten Jahren folgten eine Vielzahl von Filmen und Serien. Jedoch gelang ihm nie der große Durchbruch. In Deutschland ist er vor allem für seine Darstellung des Charlie DeSalvo in der Fernsehserie Highlander bekannt. Auch in der Spin-off Serie Raven – Die Unsterbliche hatte er einen Auftritt. In großen Hollywood-Produktionen wie zum Beispiel Der Anschlag oder S.W.A.T. – Die Spezialeinheit hat Philip Akin meist nur sehr kleine Rollen.

Akin beherrscht die Kampfsportarten Yoshinkan-Aikidō, Taijiquan und Kung Fu.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Serienauftritte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]