Philip Berg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Philip Berg (* 1929 in Brooklyn, New York; † 16. September 2013 in Los Angeles) dessen eigentlicher Name Feivel Gruberger lautete, war der Gründer und Leiter des Kabbalah Centres.

Gruberger/Berg arbeitete zunächst als Versicherungsvertreter und Rabbiner in New York. Er studierte Anfang der 60er Jahre in Israel bei Yehuda Brandwein, nach dem er später auch seinen Sohn, Yehuda Berg, benannte. Nach dessen Tod 1969 änderte er seinen Namen in Philip Berg. Wenige Jahre später verließ er seine erste Frau und sieben Kinder, um mit seiner zweiten Frau Karen Berg das erste Kabbalah Centre in Tel Aviv zu gründen. Mit seiner Familie zog er später nach Kalifornien, wo er mit dem Kabbalah Centre in Los Angeles ab den 1990er Jahren erfolgreich war. Berg starb am 16. September 2013 in einem Krankenhaus in Los Angeles.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kabbalah Center leader Rabbi Berg dies. Meldung auf ynetnews.com vom 17. September 2013. Abgerufen am 17. September 2013.