Philip Drinker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philip Drinker (* 12. Dezember 1894 in Haverford, Pennsylvania; † 19. Oktober 1972 in Fitzwilliam, New Hampshire) war ein US-amerikanischer Erfinder. Er gilt als Erfinder der Eisernen Lunge.

Drinker testete seine Erfindung zunächst im Selbstversuch, bevor es zum ersten Einsatz einer eisernen Lunge am 12. Oktober 1928 am Children's Hospital in Boston kam. Ein an Polio erkranktes achtjähriges Mädchen, das bereits ins Koma gefallen war, konnte innerhalb weniger Minuten wiederbelebt werden. Erst nachdem das Gerät zum Patent angemeldet war, wurde es am 14. September 1929 der Öffentlichkeit vorgestellt. Drinker war verheiratet und hatte einen Sohn.

Weblinks[Bearbeiten]