Philip Fotheringham-Parker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philip Fotheringham-Parker
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Erster Start: Großer Preis von Großbritannien 1951
Letzter Start: Großer Preis von Großbritannien 1951
Konstrukteure
1951 Philip Fotheringham-Parker
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Philip Fotheringham-Parker (* 22. September 1907 Beckenham; † 15. Oktober 1981 in Beckley) war ein britischer Autorennfahrer.

Philip Fotheringham-Parker war Fabriksdirektor und bestritt in seiner Freizeit Autorennen. Sein größter Erfolg in den 1940er-Jahren war der zweite Rang bei der Wakefield Trophy in Curragh.

1951 fuhr er mit einem Maserati 4CLT den Großen Preis von Großbritannien und musste das Rennen nach einem Defekt an der Ölpumpe vorzeitig aufgeben. Neben der Rallye Monte Carlo, die er 1954 auf einem Ford Zephyr bestritt, war er 1953 bei den 24 Stunden von Le Mans am Start. Mit Sydney Allard fuhr er dessen Allard J2X. Das Duo lag kurzzeitig in Führung, ehe ein Bremsdefekt die beiden zur Aufgabe zwang.

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1953 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allard Motors Company Allard JS2X Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sydney Allard Ausfall Bremsdefekt

Literatur[Bearbeiten]

  • Steve Small: Grand Prix Who's who. 3rd Edition. Travel Publishing, Reading 2000, ISBN 1-902007-46-8.