Philip Henslowe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philip Henslowe (* ca. 1550; † 6. Januar 1616 in London) war ein englischer Theaterdirektor.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Neben seinem Rose Theatre in Bankside (London) leitete Henslowe noch das Fortune Theatre in Cripplegate (London). Nachdem die Pest 1593 überstanden war, engagierte Henslowe für sein Fortune die Admiral's Men mit Edward Alleyn.

Dieser wurde am 22. Oktober 1592 durch die Heirat mit seiner Stieftochter Joan Woodward sein Schwiegersohn. Bis an sein Lebensende arbeitete Henslowe nun sehr eng mit einem Schwiegersohn zusammen.

Auf Rat Alleyns beschäftigte Henslowe unter anderem die Dramatiker Thomas Dekker, George Chapman, Michael Drayton und Thomas Heywood. In den Jahren 1593 bis 1596 brachte Henslowe über 55 Stücke auf die Bühne.

Im Alter von 66 Jahren starb Philip Henslowe 1616 in London.

Bedeutung[Bearbeiten]

Henslowes Bedeutung für uns liegt vor allem in seinen akribisch geführten „Diaries“, die keine Tagebücher im eigentlichen Sinne sind, sondern Inventurlisten. In den Jahren 1592 bis 1603 verzeichnete er darin die Aufführungen und Einnahmen, Käufe und Verkäufe, Verträge mit Schauspielern, sowie Informationen über Kostüme und vorhandene Kulissen.

Als Beispiel diene ein Eintrag über das Inventar der Schauspieltruppe Lord Admiral's Men vom 10. März 1598:

Item, i rock, i cage, i tomb, i Hell mouth… i bedstead.
Item, viii lances, i pair of stairs for Phaethon.
Item, i globe, & i golden sceptre; iii clubs
Item, i golden fleece, ii racquets, i bay tree.
Item, i lion's skin, i bear's skin; Phaethon's limbs, & Phaethon's chariot, & Argus's head.
Item, Iris's head, & rainbow; i little altar.. .
i ghost's gown; i crown with a sun.

Übersetzung:

Item, 1 Fels, 1 Käfig, 1 Grab, 1 Höllentor, 1 Bett,
Item, 8 Lanzen, 1 Paar Treppenstufen für Phaeton,
Item, 1 Globus, & 1 goldenes Zepter, 3 Keulen,
Item, 1 goldenes Vlies, 2 Tennisschläger, 1 Lorbeerbaum,
Item, 1 Löwenfell, 1 Bärenfell, Phaetons Glieder, & Phaetons Wagen, und Argus' Haupt,
Item, Iris' Haupt, & Regenbogen, 1 kleiner Altar
1 Gespensterkostüm, 1 Krone mit einer Sonne.

Dadurch ergibt sich für heutige Forscher ein detaillierter Einblick in die elisabethanische Theaterpraxis, die ohne diese Tagebücher so nicht möglich wäre. Es lassen sich daraus zum Beispiel auch Rückschlüsse auf die Datierungen einiger Dramen William Shakespeares ziehen, da Hamlet, Henry VI, Part 1, Henry V, The Taming of the Shrew und Titus Andronicus erwähnt werden. Shakespeares Name kommt aber nicht vor.

Werke[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Neil Carson: A companion to Henslowes diary. Cambridge: Univ. Pr., 1988. ISBN 0-521-23545-6