Philip Jimenez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Philip Jimenez

Philip "Phil" Jimenez (* 12. Juli 1970 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Comiczeichner und -autor.

Leben und Arbeit[Bearbeiten]

Jimenez wuchs in Los Angeles und im Orange County auf bevor er an der New York School of Visual Design Kunst studierte. Nach dem Abschluss seines Studiums begann er 1991 als professioneller Comiczeichner für den Verlag DC-Comics zu arbeiten. Seine Erstlingsarbeit dort war die vierteilige Miniserie War of the Gods.

Es folgten diverse Arbeiten als Gastzeichner an Serien wie Batman, Miniserien wie Tempest (1996), JLA/Titans (1999) und Infinite Crisis (2006) und schließlich von 2000 bis 2003 ein dreijähriger Run an der traditionsreichen Serie Wonder Woman, die er sowohl schrieb als auch zeichnete.

Für Marvel Comics zeichnete Jimenez Serien wie Spider-Man und X-Men. Seine Arbeit an Spiderman verschaffte Jimenez zudem ein Engagement als "Handdouble" in dem Kinofilm Spider-Man, in dem er den Hauptdarsteller Toby Maguire in jener Szene doubelte, in der dieser sein Spiderman-Kostüm durch schnellfingrige Zeichenstriche entwirft.

Die Popularität von Jimenez' Arbeit verschaffte ihm unter anderem Beachtung in Form von Artikeln in einflussreichen Kunst- und Unterhaltungszeitschriften wie Entertainment Weekly, The Advocate und Instinct and Out.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Phil Jimenez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien