Philipp (Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philipp von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (* 15. März 1584; † 27. September 1663) war der erste Herzog von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg nach dem Tod seines Vaters 1622. Er ist der Sohn von Herzog Johann von Schleswig-Holstein-Sonderburg und Elisabeth von Braunschweig-Grubenhagen.

Er war der erste Herzog von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, da der Titel erst durch seinen Vater geschaffen wurde.

Familie[Bearbeiten]

Am 23. Mai 1624 heiratet er Sophie Hedwig von Sachsen-Lauenburg (1601–1660), die Tochter von Herzog Franz II. von Sachsen-Lauenburg. Das Paar hatte folgende Kinder:

  • Johann (* 23. Juli 1625; † 4. Dezember 1640)
  • Franz (* 20. August 1626; † 3. August 1651)
  • Christian (* 19. Juni 1627; † 17. November 1698)
∞ Sybille Ursula von Braunschweig-Wolfenbüttel, Tochter von Herzog August II.
∞ Agnes Hedwig von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Plön

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]