Philipp I. (Schaumburg-Lippe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Graf Philipp I. zu Schaumburg-Lippe

Graf Philipp I. zur Lippe-Alverdissen (* 18. Juli 1601 auf Schloss Brake bei Lemgo; † 10. April 1681 in Stadthagen) und ab 1647 Graf zu Schaumburg-Lippe. Er war der Stammvater des Hauses Schaumburg-Lippe.

Leben[Bearbeiten]

Philipp I. war der jüngste Sohn des Grafen Simon VI. von Lippe (1555–1613) und dessen zweiter Frau Gräfin Elisabeth von Holstein-Schaumburg.

Nach dem Tod seines Vaters erhielt er 1613 als Apanage die Ämter Lipperode und Alverdissen. Im Jahr 1640 erbte er von seiner Schwester, Gräfin Elisabeth von Holstein-Schaumburg (sie war die Mutter des letzten Grafen von Schaumburg, Otto V.) einen Teil der Grafschaft Schaumburg mit den Ämtern Stadthagen, Bückeburg, Ahrensburg und Hagenburg. Dieses Territorium führte von nun an den Namen Grafschaft Schaumburg-Lippe.

Ehe und Nachkommen[Bearbeiten]

1644 heiratete er in Stadthagen die Landgräfin Sophie von Hessen-Kassel, Tochter des Landgrafen Moritz des Gelehrten von Hessen-Kassel und dessen Frau Juliana von Nassau-Dillenburg.

  • Elisabeth (*/† 1646)
  • Eleonore Sophie (* 1648; † 1671) unverheiratet
  • Johanna Dorothea (* 1649; † 1697) ∞ 1664 Graf Hans Adolf zu Bentheim-Tecklenburg (*22. September 1637; † 29. August 1704)
  • Hedwig Luise (* 1650; † 1731) ∞ 1676 Herzog August von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck (1652–1689)
  • Wilhelm Bernhard (*/† 1651)
  • Elisabeth Philippine (* 1652; † 1703) ∞ 1680 Graf Philipp Christoph von Breuner ( † 5. April 1708)
  • Charlotte Juliana (* 1654; † 1684) ∞ 1676 Graf Hans Heinrich von Kuefstein (1643–1687)
  • Friedrich Christian (* 1655; † 1728) ∞ 1691 Gräfin Johanna Sophia von Hohenlohe-Langenburg ∞ 1725 Maria Anna Viktoria von Gall
  • Karl Hermann (* 1656; † 1657)
  • Philipp Ernst (* 1659; † 1723) ∞ 1686 Herzogin Dorothea Amalia von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck (1656–1739) Tochter von August Philipp

Literatur[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
- Graf von Schaumburg-Lippe
1647–1681
Friedrich Christian