Philippe Aghion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philippe Aghion (* 17. August 1956 in Paris) ist ein französischer Wirtschaftswissenschaftler. Sein Hauptforschungsgebiet sind die Wachstums- und Vertragstheorie.

Leben[Bearbeiten]

1981 schloss er sein Studium ab und erhielt sein Diplom für Wirtschaftsmathematik von der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne. 1987 konnte er einen Ph. D. an der Harvard University abschließen. Im selben Jahr wurde Aghion Lehrbeauftragter am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und blieb dies bis 1989. 1989 wurde er Research-Mitglied von CNRS-DELTA. 1990 bis 1991 war er stellvertretender Chef-Ökonom der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung in London.[1] 1991 wurde er Redakteur des Review of Economic Studies und blieb dies bis 1997. 1992 wurde er leitender Redakteur von The Economics of Transition. 1992 bis 1996 war er Mitglied des Nuffield College, Oxford. Als Professor des University College London war er ab 1996 bis zu seinem Wechsel an die Harvard University im Jahr 2000 tätig.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

  • Endogenous Growth Theory, mit Peter Howitt, MIT Press, Januar 1989, ISBN 9780262011662
  • Growth Inequality and Globalization : Theory, History, and Policy, mit Jeffrey G. Williamson, Cambridge University Press, Juli 1999, ISBN 9780521650700
  • An Agenda for a Growing Europe: The Sapir Report, mit André Sapir, (Hrsg.), Giuseppe Bertola, Marco Buti, Martin Hellwig, Jean Pisani-Ferry, Dariusz K. Rosati, Peter M. Smith, Jose Vinals, Helen Wallace, Oxford University Press 2003, ISBN 9780199271481
  • Éducation et Croissance, mit Cohen E., 2004
  • Volatility and Growth, mit Banerjee A., Oxford University Press 2005
  • Competition and Innovation, mit R. Griffith, MIT Press 2005
  • Handbook of Economic Growth, mit S. Durlauf, Elsevier 2005, ISBN 9780444508379
  • Competition and Growth: Reconciling Theory and Evidence, mit Rachel Griffith, März 2008, ISBN 9780262512022

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Institute for Fiscal Studies, People - Philippe Aghion (International Fellow), abgerufen am 10. Okt. 2008
  2. Yale University, Biographical Sketch for Philippe Aghion (PDF; 91 kB), abgerufen am 1. Dezember 2012