Philippe Bär

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philippe Bär OSB (* 29. Juli 1928 in Manado, Niederländisch-Indien; bürgerlich Ronald Bär) ist emeritierter Bischof von Rotterdam und des Niederländischen Militärordinariates.

Leben[Bearbeiten]

Ronald Bär trat der Ordensgemeinschaft der Benediktiner bei und empfing am 26. Juli 1959 die Priesterweihe. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 15. Januar 1982 zum Titularbischof von Leges und Weihbischof in Rotterdam.

Der Bischof von Rotterdam Adrianus Johannes Simonis weihte ihn am 27. Dezember desselben Jahres zum Bischof; Mitkonsekratoren waren Martien Antoon Jansen, emeritierter Bischof von Rotterdam, und Theodorus Henricus Johannes Zwartkruis, Bischof von Haarlem. Sein Wahlspruch lautet Christo et ecclesiae („Christus und der Kirche“).

Am 22. November 1982 wurde er zum Militärvikar des Niederländischen Militärvikariates ernannt und mit der Erhebung zur Diözese am 21. Juli 1986 wurde er zum ersten Bischof des Militärordinariates erhoben. Am 19. Oktober 1983 wurde er zum Bischof von Rotterdam ernannt. Von seinem Ämtern trat er am 13. März 1993 zurück.

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
Adrianus Johannes Simonis Bischof von Rotterdam
1983–1993
Adrianus Herman van Luyn SDB