Philippe Reinhardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philippe Reinhardt (* 14. Mai 1981 in Zürich) ist ein Schweizer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Philippe Reinhardt wuchs in Zürich auf. Nach Schauspielschulen in München, Hamburg und Zürich machte er erste Schritte auf der Theaterbühne. Es folgten Engagements für deutsche Fernsehserien und Filme. 2008 bekam er in der deutschen Komödie 1½ Ritter eine Rolle neben Til Schweiger. Im selben Jahr stand er für den schweizerischen Film Champions vor der Kamera.

Es folgte eine Rolle in Faktor 8, einem Prime-Time-Thriller für ProSieben. Zudem bekam er neben der deutschen Schauspielerin Alexandra Kamp die Hauptrolle in dem Kurzfilm Der Zauberregen. Im Berner Theater an der Effingerstrasse stand er für das Stück Sein oder Nichtsein auf der Bühne. Im Jahr 2010 spielte er für den Drehbuchautor und Regisseur Markus Boestfleisch in dem Kinofilm Simplify your soul die Hauptrolle.

Internationale Produktionen folgten, beispielsweise Andrey Malyukovs historisches Fußballdrama Match über das historische Todesspiel von 1942, sowie Fedor Bondarchuks 3D-Produktion Stalingrad, die von Russland 2013 ins Oscarrennen um den besten ausländischen Film geschickt wurde.

Philippe Reinhardt lebt in Berlin und Zürich.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]