Philippine Leroy-Beaulieu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philippine Leroy-Beaulieu (* 25. April 1963 in Rom, Italien) ist eine französische Schauspielerin, die seit 1983 hauptsächlich in Filmen, aber auch im Fernsehen und im Theater wirkt.

Leben[Bearbeiten]

Philippine Leroy-Beaulieu ist die Tochter des französischen Komödianten Philippe Leroy. Sie ging im Alter von sechzehn Jahren gegen den Rat ihrer Eltern nach Paris, um dort Theater zu studieren. Nach kleinen Theaterrollen hatte sie ihren Durchbruch im Film Surprise Party von Roger Vadim des Jahres 1983. 1985 wurde sie für den César als beste Nachwuchsdarstellerin für Ihre Rolle der Sylvia im Film Drei Männer und ein Baby von Coline Serreau nominiert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Theater[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]