Phoenix Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Phoenix Park (irisch: Páirc an Fhionnuisce) ist eine große Parkanlage 3 km nordwestlich des Stadtzentrums von Dublin (Irland) und die grüne Lunge der Stadt. Mit einer Fläche von 808 ha (8,08 km²) und einer umschließenden Mauer von 11 km Länge ist der Park eine der größten innerstädtischen Parkanlagen der Welt. Er wird oft als größte innerstädtische Parkanlage in Europa bezeichnet, allerdings ist der Sutton Park nahe Birmingham (England) größer.

Wellington Monument

Der Name Phoenix Park geht nicht auf die Sagengestalt Phönix zurück, sondern ist eine Verfälschung des irischen Wortes fionnuisce, das „klares Wasser“ bedeutet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Magazine Fort

Innerhalb des Phoenix Park befinden sich sowohl die Residenzen des irischen Präsidenten (Áras an Uachtaráin) als auch die des Botschafters der USA in Irland (Deerfield Residenz). Auch das Hauptquartier der irischen Polizei, An Garda Síochána, befindet sich, wie auch das Gästehaus für Staatsgäste (Farmleigh), innerhalb des Parks.

Neben diversen Sportgeländen, wie z.B. für Cricket und Polo, kann man im Phoenix Park den Dubliner Zoo, das Wellington Monument, einen 62 m hohen Obelisken aus dem Jahr 1817 (für Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington), Ashtown Castle, sowie das Papst-Kreuz besichtigen, unter dem Papst Johannes Paul II. im Jahr 1979 vor 1,2 Million Menschen eine Messe las.

Damwild am Papst-Kreuz

Auf dem Parkgelände lebt ein frei laufendes Rudel Damwild.

Kultur[Bearbeiten]

Im Park werden gelegentlich open-air Konzerte sowie das jährliche Phoenix Park Motor Race abgehalten. Der Park spielt eine wichtige Rolle in dem Roman Finnegans Wake von James Joyce.

Verkehrsaspekte[Bearbeiten]

Platform 11, eine Gruppe von Zug-Lobbyisten, fordert die Reaktivierung des bestehenden Eisenbahntunnels unterhalb des Parks für den Personenverkehr, um die Stationen Heuston Station und Connolly Station zu verbinden.

Seit Mai 2008 existiert ein Shuttlebus-Service für Besucher und auf dem Gelände Beschäftigte, durch den in einer Zirkularroute täglich im halbstündlichen Turnus alle wesentlichen Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten des Parks angefahren werden.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Phoenix Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten]

  1. The Irish Times: “Shuttle bus starts in Phoenix Park”, 2. Mai 2008 (englisch)

53.376666666667-6.3386111111111Koordinaten: 53° 22′ 36″ N, 6° 20′ 19″ W