Phra Khanong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phra Khanong
พระโขนง
Daten
Provinz: Bangkok
Fläche: 13,986 km²
Einwohner: 98.874 (2005)
Bev.dichte: 7069,5 E./km²
PLZ: 10260
Geocode: 1009
Karte
Karte von Bangkok, Thailand mit Phra Khanong
Stadtbezirke von Bangkok

Phra Khanong (Thai: พระโขนง) ist einer der 50 Khet (Bezirke) in Bangkok, der Hauptstadt von Thailand. Phra Khanong liegt im Bereich der südöstlichen Innenstadt entlang der Sukhumvit Road.

Geographie[Bearbeiten]

Die benachbarten Bezirke sind im Uhrzeigersinn von Norden aus: Khlong Toei, Watthana, Suan Luang, Prawet und Bang Na. Im Westen liegt auf dem anderen Ufer des Maenam Chao Phraya in der Provinz Samut Prakan der Amphoe Phra Pradaeng.

Geschichte[Bearbeiten]

Phra Khanong war 1902 noch ein Amphoe von Nakhon Khuan Khan. Nakhon Khuan Khan wurde im Jahre 1914 umbenannt in Phra Pradaeng. 1927 wurde Phra Khanong von der damaligen Provinz Phra Pradaeng getrennt und in die Stadt Bangkok eingegliedert. Zunächst war es ein recht großer Bezirk, wurde dann aber in zahlreiche kleinere aufgeteilt. Die Bezirke Khlong Toei, Watthana, Suan Luang, Prawet und Bang Na waren einst Teil von Phra Khanong.

Das Wort Khanong stammt aus der Khmer-Sprache und bedeutet Augenbraue. Da die Geschichte von Phra Pradaeng über 1000 Jahre zurückreicht, bis zurück in die Zeit, als diese Gegend noch ein Teil des Reiches der Khmer war und lange als ein Tor zur See angesehen wurde, könnte der Name aber auch von Khanon (ขนอน) stammen, mit der Bedeutung Zollhaus.

Wichtige Tempel[Bearbeiten]

  • Wat Tham Mongkhon (วัดธรรมมงคล) – buddhistischer Tempel (Wat) im Soi 101 (Soi = Nebenstraße) der Sukhumvit Road, gegründet 1962, mit einer der höchsten Chedis von Thailand. Diese Chedi wird Phra Wiriya Mongkhon Maha Chedi (พระวิริยะมงคลมหาเจดีย์) genannt, sie hat einen quadratischen Grundriss und ist im Stil des Mahabodhi-Tempels in Indien erbaut. Die Spitze ist angeblich mit 17 kg Gold und 1063 Diamanten verziert. Innen befindet sich eine große Buddha-Statue aus Jade sowie eine Statue der Kuan Yin.

Einkaufsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Die lokalen Geschäfte sind überwiegend auf die Anwohnerschaft, also die Thai-Kundschaft, eingerichtet. Es gibt einige Kaufhäuser, wie Thai Daimaru, ATM und Asia. Aber auch ein offener Markt und zahlreiche Geschäfte für den täglichen Bedarf haben geöffnet. Die Preise sind hier sehr viel günstiger als in den exklusiven Einkaufsvierteln wie Siam Square. Elektrogeräte sind in großer Auswahl erhältlich und typischerweise besonders günstig.

Transport[Bearbeiten]

Die Verlängerung der Sukhumvit-Linie des Bangkok Skytrain von On Nut nach Bearing (Sukhumvit Soi 107) wurde am 12. August 2011 in Betrieb genommen. Durch diese Verlängerung befinden sich zwei neue Stationen in Phra Kanong: Bang Chak und Punnawithi.

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Bezirk hat nur einen einzigen Unterbezirk (Kwaeng):

Nr. Name Thai
1. Bang Chak  บางจาก

Weblinks[Bearbeiten]

13.702222222222100.60166666667Koordinaten: 13° 42′ N, 100° 36′ O