Phreatichthys andruzzii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Phreatichthys andruzzii
Systematik
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Überfamilie: Karpfenfischähnliche (Cyprinoidea)
Familie: Karpfenfische (Cyprinidae)
Incertae sedis
Gattung: Phreatichthys
Art: Phreatichthys andruzzii
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Phreatichthys
Vinciguerra, 1924
Wissenschaftlicher Name der Art
Phreatichthys andruzzii
Vinciguerra, 1924

Phreatichthys andruzzii ist eine Höhlenfischart aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae). Es ist die einzige Art der Gattung der Phreatichthys, und kommt ausschließlich in Höhlengewässern unter der Oase Bud-Bud (Typuslokalität) und im Umkreis von 30 km in Zentral-Somalia vor

Phreatichthys andruzzii wird knapp über 6 cm lang, ist schuppenlos und blind.

Es ist das erste entdeckte Tier, welches seine innere biologische Uhr nicht nach dem Sonnenlicht ausrichtet. Es lebt nach einem ungewöhnlich langen "Tages"rhythmus, dessen Periode bis zu 47 Stunden betragen kann. Dieser Rhythmus ist unempfindlich gegenüber Stimulation mit Licht. Untersuchungen zeigten jedoch, dass andere äußere Reize (z.B. regelmäßiges Futterangebot) diese Fische dazu bringen konnte, ihren Rhythmus anzupassen.

Quellen[Bearbeiten]