Phthisis bulbi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
H44.5 Degenerationszustände des Augapfels

Absolutes Glaukom
Atrophie des Augapfels
Phthisis bulbi

ICD-10 online (WHO-Version 2013)
Phthisis bulbi, rechtes Auge
Computertomographie mit Phthisis des linken Augapfels (im Bild rechts)

Phthisis bulbi (lat. für „Augapfelschrumpfung“) ist der medizinische Fachbegriff für die Schrumpfung und Atrophie des Augapfels, meist aufgrund von rezidivierenden Entzündungen des Auges oder schwerer Traumen.[1][2] Häufigster Pathomechanismus ist eine Atrophie des Ziliarkörpers. Das dort produzierte Kammerwasser versiegt, wodurch der Bulbus schrumpft und durch fehlende Ernährung atrophieren wichtige Strukturen das Auges. Eine Phthisis bulbi kann auch angeboren sein.[3]

Quelle[Bearbeiten]

  1. Pschyrembel: Klinisches Wörterbuch. 253. Auflage. de Gruyter, Berlin 1977, ISBN 3-11-007018-9.
  2. djo.harvard.edu: Orbit/Oculoplastics Quiz 17 (mit Bebilderung); (online) zuletzt eingesehen am 14. Oktober 2008.
  3. E. v. Hippel: Über angeborene Phthisis bulbi. In: Graefe's Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology. Springer, ISSN 0721-832X, 122/1/Mai 1929; (online)

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikibooks: Augenheilkunde: Uvea und Glaskörper – Lern- und Lehrmaterialien