Phyllocladus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phyllocladus
Blatteibe (Phyllocladus sp.)

Blatteibe (Phyllocladus sp.)

Systematik
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Coniferopsida
Ordnung: Koniferen (Coniferales)
Familie: Steineibengewächse (Podocarpaceae)
Gattung: Phyllocladus
Wissenschaftlicher Name
Phyllocladus
L.C.Rich. & A.Rich.

Phyllocladus ist eine Pflanzengattung mit fünf Arten in der Familie der Steineibengewächse (Podocarpaceae) innerhalb der Nadelholzgewächse (Coniferales). Sie werden auch Blatteiben genannt. Die Gattung wurde früher in eine eigene Familie Phyllocladaceae gestellt, aber David John de Laubenfels hat sie 1989 in die Podocarpaceae eingeordnet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Es handelt sich um Bäume, mit Wuchshöhen von bis zu 30 Meter. Die glatte Borke ist dunkelbraun bis schwarz, sie löst sich in großen dünnen Stücken ab. Die Arten dieser Gattung weichen zu anderen Gattungen der Podocarpaceae hauptsächlich in den Photosyntheseorganen ab, sie haben Phyllokladien, das sind flache grüne Zweige, die wie Blätter aussehen und die die Photosynthese übernehmen, denn die eigentlichen Blätter sind zu kleinen Schuppen reduziert.

Phyllocladus-Arten sind oft einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch), aber auch (diözische) Populationen gibt es. Im Gegensatz zu vielen Podocarpaceae sitzen die dunkelbraunen bis schwarzen Samen zu zwei bis 20 (meist zwei bis drei) in Zapfen.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Phyllocladus-Arten haben ihre Areale in Neuseeland, Tasmanien, Papua-Neuguinea, Borneo, im östlichen Indien und den Philippinen. Sie wachsen hauptsächlich in tropischen und temperierten Hochlandregenwäldern oder Nebelwäldern.

Systematik[Bearbeiten]

Gebirgs-Blatteibe (Phyllocladus alpinus)

In der Gattung der Phyllocladus gibt es fünf Arten:

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Phyllocladus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien