Physics Letters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Physics Letters ist eine wöchentlich bei Elsevier (Amsterdam) erscheinende Physik-Zeitschrift mit Peer Review. Sie wurde 1962 gegründet als europäisches Pendant zu den US-amerikanischen Physical Review Letters zur schnellen Publikation von Forschungsergebnissen. Die Aufsätze sind kürzer gefasst und jeweils nur einige Seiten lang, ausführlichere Versionen erscheinen häufig später in anderen Zeitschriften wie Physical Review. Die Zeitschrift erscheint in zwei Reihen:

  • Physics Letters A: Festkörperphysik (Condensed matter physics), theoretische und mathematische Physik sowie numerische Physik (Computational Physics), statistische Physik, nichtlineare Phänomene, Atomphysik, Molekülphysik, Plasmaphysik, Hydrodynamik, Optik, Nanowissenschaften, Biologische Physik, Grundlagen der Physik und interdisziplinäre Forschungsgebiete
  • Physics Letters B: Kernphysik, Hochenergiephysik, Astrophysik

Ähnlich wie Reviews of Modern Physics bei Physical Review gibt es auch eine Sonderzeitschrift für Review-Artikel, die Physics Reports, gegründet 1971.

Weblinks[Bearbeiten]