Phytomyxea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phytomyxea
Plasmodiophora brassicae an den Wurzeln von Blumenkohl

Plasmodiophora brassicae an den Wurzeln von Blumenkohl

Systematik
Domäne: Eukaryoten (Eukaryota)
ohne Rang: Diaphoretickes
ohne Rang: Sar
ohne Rang: Rhizaria
ohne Rang: Cercozoa
ohne Rang: Phytomyxea
Wissenschaftlicher Name
Phytomyxea
Engler & Prantl, 1897

Die Phyotmyxea sind eine Gruppe von Einzellern, die systematisch zu den Cercozoa gestellt werden. Sie leben parasitisch.

Merkmale und Lebensweise[Bearbeiten]

Die Phytomyxea sind Parasiten oder Parasitoide an Pflanzen oder an Stramenopilen. Ihre Zellen sind amöboid oder bilden Plasmodien, aus diesen entstehen zwei- oder viergeißelige Zellen. Manche Formen bilden spezielle, feste Extrusomen, mit denen sie die Wirtszellen durchdringen.

In der Mitose bilden sie eine charakteristische kreuzförmige Struktur aus, die auf den lange erhalten bleibenden Nukleolus zurückgeht, der senkrecht zur Metaphase-Platte liegt.

Systematik[Bearbeiten]

Die Phytomyxea werden zu den Cercozoa gestellt.

Sie bestehen aus zwei Gruppen:[1]

Belege[Bearbeiten]

  • Sina M. Adl et al.: The New Higher Level Classification of Eukaryotes with Emphasis on the Taxonomy of Protists. The Journal of Eukaryotic Microbiology, Band 52, 2005, S. 399-451 (Abstract und Volltext)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thomas Cavalier-Smith, Ema E.-Y. Chao: Phylogeny and Classification of Phylum Cercozoa (Protozoa). Protist, Band 154, 2003, S. 341-358, doi:10.1078/143446103322454112