Piazza Colonna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piazza Colonna mit Mark-Aurel-Säule, Palazzo Chigi und gegenüberliegendem Rione Trevi
Piazza Colonna im 19. Jahrhundert

Die Piazza Colonna ist ein Platz im Zentrum von Rom. Die Piazza liegt im Stadtteil Colonna an der Via del Corso. Sowohl der Platz als auch der Stadtteil sind nach der Mark-Aurel-Säule (it. Colonna di Marco Aurelio) benannt, die auf dem (wörtlich übersetzt) „Säulenplatz“ steht. Der Platz hat im politischen Leben Italiens eine große Bedeutung, da sich an seiner Nordseite der Palazzo Chigi mit dem Amt des Ministerpräsidenten befindet. Unmittelbar angrenzend, im Nordwesten des Platzes, liegt der Palazzo Montecitorio mit der Abgeordnetenkammer des Parlaments. Die westliche Begrenzung bildet der Palazzo Wedekind, im Süden befinden sich unter anderem die Kirche Santi Bartolomeo e Alessandro dei Bergamaschi und der Palazzo Ferrajoli. Im Osten vervollständigt das Einkaufszentrum Galleria Alberto Sordi das Gebäudeensemble.

In der Nähe der Mark-Aurel-Säule steht ein Brunnen, der nach 1576–1577 nach Entwurf von Giacomo della Porta im Auftrag von Papst Gregor XIII. entstand. Der Marmor des Brunnen stammt aus Carrara.

An der Ostseite der Piazza Colonna führt die Via del Corso nach Norden zur Piazza del Popolo und nach Süden zur Piazza Venezia. Etwa 200 Meter östlich liegt der Trevi-Brunnen, westlich die Piazza Navona.

Literatur[Bearbeiten]

41.90083333333312.479722222222Koordinaten: 41° 54′ 3″ N, 12° 28′ 47″ O