Picher (Oklahoma)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Picher
Picher (Oklahoma)
Picher
Picher
Lage in Oklahoma
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Oklahoma
County:

Ottawa County

Koordinaten: 36° 59′ N, 94° 50′ W36.982777777778-94.832777777778250Koordinaten: 36° 59′ N, 94° 50′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 20 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 3,4 Einwohner je km²
Fläche: 5,8 km² (ca. 2 mi²)
davon 5,8 km² (ca. 2 mi²) Land
Höhe: 250 m
Postleitzahl: 74360
Vorwahl: +1 918
FIPS:

40-58550

GNIS-ID: 1096611

Picher ist eine ehemalige Stadt[1] im Ottawa County, Oklahoma, Vereinigte Staaten. Die Stadt ist bekannt als Zentrum der Tar Creek Superfund site. Dabei handelt es sich um ein etwa 100 km² großes von den US-Behörden ausgewiesenes ökologisches Notstandsgebiet, das extrem hohe Belastung mit Schwermetallen, insbesondere Blei, verursacht durch bis in die 1970er Jahre blühenden Blei- und Zink-Abbau in der Umgebung der Stadt, aufweist. Nach langem Streit um die Sanierung der Böden zumindest im Stadtgebiet beschlossen die Behörden 2007 die Einwohner der Stadt umzusiedeln und die Stadt Picher selbst aufzugeben.[2]

Während der Blütezeit der Minen um die Zeit des Zweiten Weltkrieges lebten rund 16.000 Menschen in Picher. Nach dem Ende des Bergbaus entvölkerte sich die Stadt zusehends, so dass 2007 nur noch um die 1000 Einwohner gezählt wurden.[3] Im Mai 2008 wurde die Einwohnerzahl auf nur noch ungefähr 800 geschätzt, als die Ortschaft von einem Tornado heimgesucht und weitestgehend zerstört wurde. Ein Wiederaufbau der Stadt wird wegen der geplanten Evakuierung ausgeschlossen.[4]

Picher ist Thema in Folge 2 der 2. Staffel der Dokufiktion-Serie Zukunft ohne Menschen („Giftwolken“, USA 2010). Die in der Stadt aufgetretenen Umweltschäden erscheinen dort als Beispiel für das, was nach einem fiktiven Verschwinden der Menschheit global mit deren Hinterlassenschaften geschehen würde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Giftigste US-Stadt von Landkarte getilgt", Meldung auf kurier.at (vom 7. März 2012).
  2. Pollution brings end to Oklahoma mining town“, Meldung von Associated Press auf msnbc.com (besucht 12. Mai 2008, Stand 12. Mai 2008 10:31 UTC).
  3. Matthew C. Wright: „A Tainted Mining Town Dies as Residents Are Paid to Leave“, Washington Post vom 18. Januar 2007, S. A12 (besucht 12. Mai 2008).
  4. Frank Patalong: „Picher, Oklahoma - Das Ende einer Kleinstadt“, Spiegel-Online Meldung vom 12. Mai 2008 (besucht am 12. Mai 2008)

Weblinks[Bearbeiten]