Pictilabrus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pictilabrus
Papageien-Lippfisch (Pictilabrus laticlavius), Männchen

Papageien-Lippfisch (Pictilabrus laticlavius), Männchen

Systematik
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Labriformes
Familie: Lippfische (Labridae)
Unterfamilie: Junkerlippfische (Julidinae)
Tribus: Pseudolabrini
Gattung: Pictilabrus
Wissenschaftlicher Name
Pictilabrus
Gill, 1892

Pictilabrus ist eine kleine, nur drei Arten umfassende Gattung der Lippfische, die in den gemäßigt temperierten und subtropischen Gewässern der australischen Südküste und des südwestlichen Australien vorkommen. Pictilabrus-Arten leben in offenem Wasser und an stark mit Algen und Schwämmen bewachsenen Felsen oder direkt im Bereich der Brandung. Jungfische halten sich versteckt zwischen den Algen von Felsriffen auf.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Fische dieser Gattung erreichen Längen 10 bis 30 Zentimeter. Es besteht ein deutlicher Sexualdimorphismus, Männchen lassen sich anhand ihrer kräftigen Färbung von den Weibchen unterscheiden. Daneben besteht ein Dimorphismus in Bezug auf den Lebensraum. Populationen in vor allem von Rotalgen bewachsenen Zonen sind eher bräunlich oder rot gefärbt, während die in Regionen mit dominierendem Grünalgenbewuchs lebenden Tiere eher grün oder gelb gefärbt sind. Von der nah verwandten Gattung Pseudolabrus unterscheiden sich Pictilabrus-Arten vor allem durch ihren kleineren Kopf.

Pictilabrus-Arten ernähren sich räuberisch von einem breiten Spektrum von vor allem wirbellosen Tieren, wie Würmer und Krebstiere.

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pictilabrus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien