Pier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Schiffsanlegestelle; andere Bedeutungen unter Pier (Begriffsklärung).
Chelsea Piers in New York

Ein(e) Pier (auch Kaizunge) ist ein winklig, meist senkrecht zum Kai verlaufendes Hafenbauwerk, das den Anlegeplatz für Schiffe vergrößert. Im Hochdeutschen ist Pier grammatikalisch männlich (der Pier), nautisch und in Norddeutschland weiblich (die Pier).

Bauart und Zweck[Bearbeiten]

Eine Pier besteht aus einer Aufschüttung, die wasserseitig mit Holz, Stahl oder Stahlbeton befestigt ist. Auch die Oberfläche ist meist befestigt mit einer Beton- oder Asphalt-Decke.

Größe und Bauart sind abhängig vom Einsatzzweck. Es gibt spezielle Piers zum Löschen von Standardcontainern, Gefahrgut (zum Beispiel Erdgas, Erdöl, Chemikalien) oder Stückgut. Piers benötigen zur Aufnahme von großen Lasten (Portalkran, Container) besonders stabile Mauern. Piers für den Fährverkehr verfügen über Gangways für Passagiere und Rampen für Fahrzeuge.

Im Rahmen des Strukturwandels wurden im Zentrum von Hafenstädten gelegene Piers umgewidmet und sind heute Standorte von (Freilicht-)Museen, Gastronomiebetrieben und anderen Freizeitangeboten.

Hafenbauten mit ähnlicher Funktion[Bearbeiten]

Holz-Steg im Hafen von Québec, Ende des 19. Jahrhunderts

Eine ähnliche Funktion wie der Pier hat der Steg, der aber auf Pfählen, Säulen oder Stelzen über dem Wasser gebaut ist und unter dem das Wasser frei fließen kann.

Von dem Pier, der in einem Hafen zusätzlichen Platz schafft, ist die Seebrücke zu unterscheiden, die überhaupt erst einen Schiffsanlegeplatz bietet. Die Seebrücke verläuft als langer Steg vom Ufer aus durch eine Flachwasserzone bis zu dem Punkt, zu dem Schiffe noch fahren können.

Internationaler Sprachgebrauch[Bearbeiten]

Im Englischen ist pier eine Seebrücke, ein Bauwerk auf Säulen oder Pfählen, unter dem das Wasser hindurchfließen kann. Eine solche pier dient als Steg, Seebrücke, Schiffsanlegestelle oder als Plattform über dem Wasser, auf der Hafenanlagen, Gebäude, aber auch ganze Vergnügungsviertel oder Stadtteile errichtet werden (beispielsweise Pier 39 in San Francisco).

Die verschiedene Bedeutung im Englischen und Deutschen führt oft zu einer falschen Verwendung des deutschen Begriffs. Selbst Wörterbücher geben manchmal vertauschte Begriffserklärungen an.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Pier – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen