Pierce Manning Butler Young

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pierce M. B. Young

Pierce Manning Butler Young (* 15. November 1836 in Spartanburg, South Carolina; † 6. Juli 1896 in New York City) war fünfmaliger Kongressabgeordneter für Georgia und Generalmajor des Heeres der Konföderierten Staaten von Amerika im Sezessionskrieg.

Leben[Bearbeiten]

Youngs Familie zog in seiner Jugend ins Bartow County (Georgia). Dort absolvierte Young eine militärische Ausbildung am Georgia Military Institute. 1857 schrieb sich Yount an der US-Militärakademie in West Point ein, allerdings verließ er die Akademie wenige Monate vor seinem Abschluss nach dem Austritt Georgias aus der Union. So trat Young am 2. März 1861 seinen Dienst als 2nd Lieutenant in der Artillerie der Konföderiertenarmee an. Schnell zum Lieutenant Colonel befördert, gehörte Young zur Brigade Wade Hamptons in J.E.B. Stuarts Kavalleriecorps. Nachdem Young im Maryland-Feldzug ausgezeichnet wurde, stieg er am 1. November 1862 zum Oberst und am 28. September 1863 zum Brigadegeneral auf. 1864 kommandierte er Hamptons ehemalige Division und im November desselben Jahres wurde er zur Verteidigung Atlantas entsandt, welches von den Truppen der Nordstaaten unter General William T. Sherman bedroht wurde. In dieser Funktion stoppte er den Vormarsch Shermans und wurde am 30. November 1864 vorübergehend zum Generalmajor unter Hampton befördert.

Nach dem Krieg starte Young eine erfolgreiche Karriere als Politiker. So wurde er in den Jahren 1868 bis 1875 insgesamt fünfmal für Georgia ins Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten gewählt und fuhr in den Jahren 1872, 1876 und 1880 als Delegierter zu den Nationalkongressen der Demokratischen Partei.

1893 wurde er Botschafter der Vereinigten Staaten für Honduras und Guatemala. Young verstarb am 6. Juli 1896 in New York City und wurde in der Nähe seiner alten Plantage bei Cartersville beerdigt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ezra J. Warner: Generals in Grey – Lives of the Confederate Commanders. Louisiana State University Press, Baton Rouge (LA) 1959
  • James Spencer: Civil War Generals. Greenwood Press Inc., Westport (CO) 1986

Weblinks[Bearbeiten]