Pierpaolo De Negri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pierpaolo De Negri (Zweiter von links) beim Giro d'Italia 2012

Pierpaolo De Negri (* 5. Juni 1986 in Genua) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Werdegang[Bearbeiten]

De Negri gewann 2008 das Eintagesrennen Firenz-Empoli, ein Wettbewerb des nationalen italienischen Radsportkalenders. Beim internationalen Giro del Casentino konnte auf Basis der Zielfotos nicht festgestellt werden, ob er oder Simone Ponzi die Ziellinie im Sprint einer etwa zwanzigköpfigen Spitzengruppe zuerst überquerte, weshalb beide Fahrer als Sieger gewertet wurden.[1]

Im Jahr 2009 wurde De Negri Profi beim italienischen Professional Continental Team ISD-Neri. Seinen bis dahin größten Karriereerfolg gelang ihm 2012 als Sprintsieger der Trofeo Matteotti.[2] In den folgenden Jahren gewann er u.a. zwei Etappen der Japan-Rundfahrt.

Erfolge[Bearbeiten]

2008

2012
2013
2014

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. italiacicilismo.net vom 20. Juli 2008: Nella vecchia classica l' ex tricolore Poni e De Negri a pari merito
  2. gazzetta.it vom 29. Juli 2012: De Negri trionfa al Trofeo Matteotti

Weblinks[Bearbeiten]