Pierre Collet (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pierre Collet (* 10. März 1914 in Montrouge, Frankreich; † 30. Oktober 1977 in Paris) war ein französischer Filmschauspieler. In Filmbesetzungslisten erscheint Collet auch als Pierre Colet.

Collet agierte zwischen 1943 und 1977 in mehr als neunzig Film- und Fernsehrollen, seit den 1960er Jahren zunehmend im Fernsehen. In mehreren international erfolgreichen Filmen, wie z. B. Fantomas (1964), Die Filzlaus (1973) oder French Connection II (1975), bekleidete er meist kleinere Nebenrollen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1943: Adieu Léonard
  • 1944: Ein Fräulein vom Amt (Service de nuit)
  • 1944: Florence ist verrückt (Florence est folle)
  • 1957: Hinter blinden Scheiben (Méfiez-vous, fillettes!)
  • 1958: Thérèse Étienne
  • 1958: Polizeiaktion Dynamit (Échec au porteur)
  • 1958: Das Geheimnis der Dame in Weiß (Le désordre et la nuit)
  • 1959: Der Sturm bricht los (Le vent se lève)
  • 1959: Das Raubtier rechnet ab (Le fauve est lâché)
  • 1959: Blonde Fracht und schwarze Teufel (Des femmes disparaissent)
  • 1959: Tatort Paris (125 rue Montmartre)
  • 1959: Der Gorilla schlägt zu (La valse du gorille)
  • 1960: Der Himmel ist schon ausverkauft (Les vieux de la vieille)
  • 1960: Gefährliches Pflaster (Terrain vague)
  • 1961: Die vor die Hunde gehen (Les honneurs de la guerre)
  • 1961: Der Herr mit den Millionen (Le cave se rebiffe)
  • 1962: Ein Herr aus besten Kreisen (Le gentleman d'Epsom)
  • 1963: Lautlos wie die Nacht (Mélodie en sous-sol)
  • 1964: Tagebuch einer Kammerzofe (Le journal d'une femme de chambre)
  • 1964: Eddie wieder colt-richtig (Des frissons partout)
  • 1964: 100.000 Dollar in der Sonne (Cent mille dollars au soleil)
  • 1964: Interpol jagt leichte Mädchen (Requiem pour un caïd)
  • 1964: Die Hölle von Algier (L'insoumis)
  • 1964: Fantomas (Fantômas)
  • 1964: Dünkirchen, 2. Juni 1940 (Week-end à Zuydcoote)

Weblinks[Bearbeiten]