Pierre Spies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pierre Spies
Pierre Spies
Spielerinformationen
Voller Name Pierre Johan Spies
Geburtstag 8. Juni 1985
Geburtsort Pretoria, Südafrika
Verein
Verein Bulls
Position Flügelstürmer, Nummer Acht
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
2005-
2005-
Blue Bulls
Bulls (Super 14)
16 (20)
100 (125)
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
2006- Südafrika 53 (35)

Stand: 18. Mai 2013
Nationalmannschaft: 23. Jun 2013

Pierre Johan Spies (* 8. Juni 1985 in Pretoria) ist ein südafrikanischer Rugby-Union-Spieler, der als Flügelstürmer und Nummer Acht für die südafrikanische Nationalmannschaft, im Currie Cup für die Blue Bulls und im Super 14 für die Bulls spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Spies ging als Jugendlicher zahlreichen Sportarten wie der Leichtathletik, dem Schwimmen, Tennis und Cricket nach. Unter anderem wurde er südafrikanischer Meister im Diskuswerfen und qualifizierte sich für die Jugendweltmeisterschaften im 100-m-Sprint. Seine Bestzeit liegt auf dieser Strecke bei 10,7 Sekunden.

Im Jahr 2005 lief Spies mit 19 Jahren erstmals für die Bulls auf. Bereits nach einem Jahr als professioneller Rugbyspieler wurde er in den Kader der südafrikanischen Nationalmannschaft berufen. Gegen Australien kam er zu seinem Debüt. Er galt als sicherer Anwärter für einen Platz in den Reihen der „Springboks“ zur Weltmeisterschaft 2007, jedoch konnte er aufgrund von Blutgerinnseln in der Lunge nicht an dem Turnier teilnehmen.[1] Er kehrte im folgenden Jahr zurück und spielte eine herausragende Saison. Er wurde zum besten Spieler Südafrikas gewählt und war Teil des Teams, das gegen alle britischen Nationalmannschaften im November 2008 gewinnen konnte. Im Jahr 2009 war er Teil des Kaders Südafrikas zur Tour der British and Irish Lions.[2] Die Springboks gewannen die Serie mit 2:1 und sicherten sich zudem den dritten Titel bei den Tri Nations im selben Jahr.

Privatleben[Bearbeiten]

Spies hat zwei Schwestern und ist seit Dezember 2008 mit Juanne Weidemann verheiratet. Sein Vater gleichen Namens spielte ebenfalls für die Blue Bulls. Er verstarb kurz vor dem Nationalmannschaftsdebüt seines Sohnes.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatDu Plessis replaces injured Spies. BBC, 31. Juli 2007, abgerufen am 7. Juni 2009 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatSouth Africa announce Lions squad. BBC, 1. Juni 2009, abgerufen am 7. Juni 2009 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]