Pierre Troisgros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pierre Troisgros 2006

Pierre Troisgros (* 3. September 1928[1] in Chalon-sur-Saône) ist ein französischer Gastronom.

Leben[Bearbeiten]

Pierre Troisgros und sein Bruder Jean absolvierten eine Ausbildung bei bekannten Spitzenköchen in Paris. 1954 kehrte er nach Roanne zurück. Schon ein Jahr später bekam der Landgasthof von Pierre und Jean Troisgros den ersten Michelin-Stern. Innerhalb von zehn Jahren wurde er zum populärsten Restaurant der Region und bald gehörte es auch zu den bekanntesten in Frankreich. 1965, nun bekannt als Frères Troisgros, erhielt es den zweiten Stern, 1968 den dritten. Als Teil einer Gruppe von Küchenchefs, die zur Nouvelle Cuisine gerechnet werden, wurden die Brüder Pierre und Jean 1972 von Kritikern des Gault Millau mit dem Titel "Best Restaurant in the World" geehrt.

Die Philosophie ihres Vaters Jean-Baptiste Troisgros war, ein gutes provinzielles Restaurant (gegründet 1930) zu führen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten]

  • Die einfache grosse Küche der Brüder Troisgros mit Jean Troisgros, Ullstein 1978

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geburtsdatum

Weblinks[Bearbeiten]