Pierre de Beaupoil de Saint-Aulaire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pierre de Beaupoil de Saint-Aulaire (* 1700; † 1. Januar 1751) war ein französischer Bischof.

Leben[Bearbeiten]

Pierre de Beaupoil de Saint-Aulaire war Generalvikar des Bischofs von Périgueux als er 1740 – auf Vorschlag des Kardinals Fleury oder des Kardinals Boyer – vom König zum Bischof von Tarbes ernannt wurde. Am 5. März 1741 empfing er die Weihe.

Sein Verdienst – so Armand Jean – sei es gewesen, keine Neuerungen in seiner Diözese zugelassen zu haben.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jean, Armand: Les Évêques et les archevêques de France depuis 1682 jusqu'à 1801. Paris [et al.] : Picard [et al.], 1891