Piers Gaveston, 1. Earl of Cornwall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Piers Gaveston, 1. Earl of Cornwall (* um 1284 in der Gascogne; † 19. Juni 1312 in Deddington, Oxfordshire) war ein Adliger und möglicherweise der Geliebte von König Eduard II. von England.

Piers war gebürtiger Gascogner, sein Vater war Sir Arnaul de Gabaston, ein Soldat im Dienst von König Eduard I. Als Jugendlicher kam er 1300 an den königlichen Hof, wo er ein Freund von Prinz Eduard wurde. Prinz Eduard war angetan von dem geistreichen Gaveston und machte ihm viele Geschenke und ließ ihm offizielle Ehrungen zuteilwerden.

König Eduard verbannte Gaveston daraufhin und zwang beide unter Eid zu schwören, dass sie einander nie wieder ohne seine Erlaubnis sehen würden. Piers ging daraufhin nach Frankreich. Als Eduard I. jedoch im Juli 1307 starb, rief der nun zum König ernannte Eduard II. seinen Freund aus Frankreich zurück und gab ihm die Würde eines Earl of Cornwall. Piers hielt verschwenderische Unterhaltungen am Schloss von Wallingford.

Wappen von Piers Gaveston

Gaveston wurde schließlich mit Margarete de Clare, einer Enkelin Eduard I. verheiratet. Als Eduard II. 1308 nach Frankreich ging, um dort Isabella von Frankreich zu heiraten, wurde Gaveston zum Wächter des Königreichs ernannt. Bei der neuen Königin und den Adeligen war Gaveston unbeliebt, da man vermutete, dass die beiden etwa gleichaltrigen Männer eine homosexuelle Beziehung hatten. Dies ist bis heute in der Forschung umstritten, wird aber oft zumindest für wahrscheinlich gehalten.

Während der Krönungsvorbereitungen wurde er als Regent nach Irland abgesandt. Er kehrte noch im selben Jahr zurück und machte sich durch politisch ungeschicktes Handeln Feinde. Der mächtigste von ihnen war Thomas Plantagenet, 2. Earl of Lancaster, ein Cousin des Königs, den Gaveston in einem Turnier besiegte. Lancaster zwang den König daraufhin, Gaveston wieder ins Exil zu schicken. Als dieser jedoch umkehrte, wurde er von seinen Rivalen bei Deddington in Oxfordshire gefangen genommen und geköpft. Die Stelle als Günstling des Königs nahm kurz darauf sein Schwager und Erzrivale Hugh le Despenser ein.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Piers Gaveston, 1. Earl of Cornwall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Eintrag zu Piers Gaveston, 1st Earl of Cornwall auf der Website thepeerage.com (englisch)