Pieter Jansz. Saenredam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pieter Jansz Saenredam: Inneres der St. Bavo-Kirche von Haarlem (1636)

Pieter Jansz. Saenredam (* 9. Juni 1597 in Assendelft; † 31. Mai 1665 in Haarlem) war ein niederländischer Maler. Sein künstlerischer Schwerpunkt lag auf der Architekturmalerei. Jansz. ist die Kurzform von Janzoon und bedeutet Sohn des Jan (Saenredam).

Werdegang[Bearbeiten]

Pieter Saenredam war der Sohn des Kupferstechers und Kartenzeichners Jan Saenredam, der auch zu seinen Lehrern gehörte. Von 1612 bis 1622 war er Schüler und Assistent bei dem Figurenmaler Pieter de Grebber. Nach 1623 arbeitete er als freischaffender Maler. Er wurde wahrscheinlich von seinem Freund, dem Architekten Jacob van Campen, dazu angeregt, vor allem architektonische Ansichten zu malen. Zu seinem Repertoire gehörten vor allem Außen- und Innenansichten von Kirchen in den nördlichen Niederlanden. Saenredam lebte zeitweilig auch in ’s-Hertogenbosch, Assendelft, Alkmaar, Utrecht, Amsterdam und Rhenen, war jedoch hauptsächlich in Haarlem tätig, wo er 1665 auch starb.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pieter Jansz. Saenredam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien