Pietro Rossi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abbildung aus der Fauna etrusca von 1790

Pietro Rossi (* 1738 in Florenz; † 21. Dezember 1804 in Pisa) war ein italienischer Naturwissenschaftler und Entomologe.

Die akademische Laufbahn Rossis vollzog sich an der Universität Pisa. Er wurde dort 1759 promoviert zum Doktor der Philosophie und Medizin, unterrichtete dann von 1763 bis 1801 als Professor für Logik, ehe er schließlich 1801 den Lehrstuhl für Naturgeschichte mit dem Spezialgebiet Insektologie erhielt, für den er heute oft als weltweit erster Professor für Entomologie bezeichnet wird. Seine Veröffentlichungen auf diesem Gebiet, besonders die Fauna etrusca (1790) und die Mantissa insectorum (1792), gelten als Pionierleistungen der Entomologie, die in weiten Teilen in ihrer Taxonomie und Nomenklatur noch heute wissenschaftliche Gültigkeit besitzen. Seine bedeutende Sammlung befand sich zeitweise im Besitz von Johann Christian Ludwig Hellwig in Braunschweig und befindet sich heute im Museum für Naturkunde der Humboldt-Universität zu Berlin.

Nach Rossi benannt wurde das Museo entomologico Pietro Rossi, das später eingegliedert wurde in das Museo civico di Storia naturale in Mailand.

Werke[Bearbeiten]

  • Fauna Etrusca: sistens insecta quae in Provinciis Florentina et Pisana praesertim collegit. Zwei Bände, Livorno 1790

Literatur[Bearbeiten]

  • R. Poggi / B. Baccetti: Pietro Rossi, naturalista toscano del '700. In: Accademici e qualche precursore, uno sguardo retrospettivo sull'entomologia italiana. Accademia Nazionale Italiana di Entomologia, Celebrazioni per i 50 anni di attività, Florenz 2001, p.7-38

Weblinks[Bearbeiten]

  • [1] Augusto Vigna Taglianti, L'entomologia nella scienza italiana, con particolare riguardo alla Accademia Nazionale delle Scienze detta dei XL (Vortrag vom 13. Nov. 2003)
  • [2] (PDF; 119 kB) Collection Notes aus dem Projekt World Catalog of Bee Flies (Diptera: Bombyliidae) auf der Website des Hawai Biological Survey (PDF-Datei; 116 kB)