Piezofeuerzeug

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Piezo-Zündelement

Piezofeuerzeuge sind Feuerzeuge, die zur Funkenerzeugung Piezoelektrizität statt des konventionellen Zündsteins nutzen.

Dazu wird eine Feder im Piezo-Zündelement gespannt, die bei vollständig eingedrücktem Taster blitzartig entspannt wird. Daraufhin wird ein Stößel mit großem Impuls auf einen Piezokristall (z.B. Blei-Zirkonat-Titanat) geschlagen. Das wiederum führt dazu, dass innerhalb des Kristalls eine große Spannung bis zu 15 kV entsteht. Zwei dicht aneinander liegende Metallkontakte sind mit dem Kristall verbunden. Durch die hohe Spannung und den geringen Abstand der Kontakte entsteht ein blau leuchtender Funke, der das Gas entzündet, welches aus dem Ventil ausströmt, das während des Drückens geöffnet ist.

Ein Stromschlag aus einem solchen Piezo-Bauelement ist zwar unangenehm, jedoch aufgrund der geringen Energie der Entladung nicht gefährlich.