Pigna (Rione)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pigna (Rione)
Wappen von Pigna

Pigna ist der IX. Rione (Stadtteil) von Rom. Er umfasst das zentrale Altstadtgebiet zwischen Piazza Venezia und Pantheon.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name des Viertels stammt von einem riesigen antiken Pinienzapfen (italienisch Pigna), der der Legende nach einst die Kuppelöffnung des Pantheons verschlossen haben soll. Tatsächlich wurde die Skulptur jedoch als Brunnen in den angrenzenden Thermen des Agrippa genutzt. Sie steht heute im Cortile della Pigna in den Vatikanischen Museen.

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen zeigt einen Pinienzapfen.

Stadtbild[Bearbeiten]

Das Stadtviertel im mittelalterlichen Zentrum Roms ist annähernd quadratisch. Es wird im Norden von der Via del Seminario, im Osten von der Via del Corso, im Süden von der Via delle Botteghe Oscure und im Westen von der Via di Torre Argentina begrenzt. Den südöstlichen Eckpunkt bildet die Piazza Venezia, den südwestlichen der Largo di Torre Argentina und den nordwestlichen Eckpunkt die Piazza della Rotonda mit dem Pantheon. Als Hauptverkehrsachse wird das Stadtviertel von der erst 1881 angelegten Via del Plebiscito von Ost nach West durchschnitten.

Die wichtigsten Baudenkmäler sind:

Weblinks[Bearbeiten]