Pikes Peak International Raceway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pikes Peak International Raceway
Keinlogo-schmal.svg

Adresse:
16650 Midway Ranch Road, Fountain, Colorado, 80817

Pikes Peak International Raceway (USA)
Red pog.svg
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fountain, Colorado, USA
Streckenart: permanente Rennstrecke
Eigentümer: Pikes Peak International Raceway, LLC
Eröffnung: 1997
Stillgelegt: 2005 (2008 wiedereröffnet)
Speedway-Oval
Pikes Peak International Raceway.svg
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Indy Racing League
Honda Indy 225 (1997–2005)

NASCAR Busch Series
ITT Industries & Goulds Pumps Salute to the Troops 250 (1998–2005)

NASCAR Craftsman Truck Series
(1998–2002)

Streckenlänge: 1,610 km (1 mi)
Kurven: 4
Kurvenüberhöhung: 10°
Straßenkurs
Streckendaten
Streckenlänge: 2,09 km (1,3 mi)
Kurven: 9
http://www.ppir.com

38.59123-104.676884Koordinaten: 38° 35′ 28″ N, 104° 40′ 37″ W

Der Pikes Peak International Raceway ist eine 1997 in Fountain, Colorado eröffnete permanente Rennstreckenanlage. Neben einem eine Meile langen D-Oval gibt es dort einen 2,09 Kilometer langen permanenten Straßenkurs.

Zwischen 1997 und 2005 wurden auf dem Oval Rennen der Indy Racing League ausgetragen, zwischen 1998 und 2005 auch Rennen der NASCAR Busch Series sowie bis 2002 Rennen der NASCAR Craftsman Truck Series. Auf der permanenten Rundstrecke fanden zudem alljährlich Motorrad-Rennen statt. Darüber hinaus wurden 2011 hier die ersten beiden Rallycross-Rennen (Global Rallycross Championship) ausgefahren, die von Tanner Foust (am 17. Juni) und Marcus Grönholm (18. Juni) gewonnen wurden.

Im Jahre 2005 wurde die Strecke stillgelegt und die Austragung von IndyCar- und NASCAR-Rennen beendet.[1] 2008 wurde die Strecke wiedereröffnet, wobei der Fokus nun auf lokale Rennserien und dem Amateurmotorsport liegt.[2] Das Oval wird daneben, wie auch der Rockingham Speedway und der Texas World Speedway, zunehmend wichtiger als Teststrecke für die NASCAR, da die NASCAR-Regularien während der Saison Testfahrten auf aktuellen Rennstrecken verbieten, die Teil des Saison-Kalenders sind.[3]

Bisherige Sieger[Bearbeiten]

Indy Racing League[Bearbeiten]

Jahr Datum Sieger Rennwagen Motor Team
1997 29. Juni Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tony Stewart G-Force Oldsmobile Team Menard
1998 16. August SchwedenSchweden Kenny Bräck Dallara Oldsmobile A. J. Foyt Enterprises
1999 27. Juni Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Ray Dallara Oldsmobile Team Menard
1999 29. August Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Ray Dallara Oldsmobile Team Menard
2000 18. Juni Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Cheever Dallara Infiniti Team Cheever
2001 17. Juni Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Buddy Lazier Dallara Oldsmobile Hemelgarn Racing
2002 16. Juni BrasilienBrasilien Gil de Ferran Dallara Chevrolet Team Penske
2003 15. Juni NeuseelandNeuseeland Scott Dixon G-Force Toyota Chip Ganassi Racing
2004 22. August Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti Dallara Honda Andretti Green Racing
2005 21. August Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dan Wheldon Dallara Honda Andretti Green Racing

NASCAR Busch Series[Bearbeiten]

Jahr Sieger Hersteller
1998 Matt Kenseth Chevrolet
1999 Andy Santerre Chevrolet
2000 Jeff Green Chevrolet
2001 Jeff Purvis Chevrolet
2002 Hank Parker Jr. Dodge
2003 Scott Wimmer Chevrolet
2004 Greg Biffle Ford
2005 David Green Ford

NASCAR Craftsman Truck Series[Bearbeiten]

Jahr Sieger Hersteller
1998 Ron Hornaday Chevrolet
1999 Mike Wallace Ford
2000 Greg Biffle Ford
2001 Joe Ruttman Dodge
2002 Mike Bliss Chevrolet

NASCAR Camping World West Series[Bearbeiten]

Jahr Sieger Hersteller
1997 Michael Waltrip Ford
1998 Kevin Harvick Chevrolet
1999 Mike Wallace Ford
2005 Steve Portenga Chevrolet

AMA/MNBA Superbike Series: Wendy's Superbike Classic by Suzuki[Bearbeiten]

Jahr Sieger Hersteller Serie
1997 Miguel Duhamel Honda MNBA Superbike Final
1997 Rich Oliver Yamaha ELF Fuels and Lubricants 250 Grand Prix
1997 Jason Pridmore Suzuki Teamline 750 Supersport
1997 Nate Wait Harley-Davidson Progressive Insurance H-D Supertwins Final
1997 Paul Harrell Yamaha Pirelli Formula XTreme Final

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Pikes Peak raceway will close
  2. Pikes Peak Raceway sale complete
  3. Teams finding ways to get on track amid testing ban