Piknik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Пикник (Piknik)
Piknik in Tomsk 2006
Piknik in Tomsk 2006
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock, Artrock
Gründung 1978
Website http://www.piknik.info
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Edmund Schkljarski (Эдмунд Шклярский)
Keyboard
Stas Schkljarski (Стас Шклярский)
Schlagzeug
Leonid Kirnos (Леонид Кирнос)
Bass
Marat Kortschemny (Марат Корчемный)

Piknik (russisch Пикник) ist eine Rock-Gruppe aus Russland.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gruppe wurde im September 1978 in Leningrad unter dem Namen Orion gegründet. 1981 wurde sie in Piknik umbenannt. Im Frühling 1982 war die Gruppe Preisträger des ersten Rock-Festivals in Leningrad, der Durchbruch gelang aber erst bei Veröffentlichung des Albums «Дым». Seit 1978 leitet Edmund Schkljarski die Gruppe, schreibt alle Texte und Melodien.

Diskografie[Bearbeiten]

Insgesamt wurden 15 Alben veröffentlicht:

  • 1982: Дым (Rauch)
  • 1984: Танец Волка (Wolfstanz)
  • 1986: Иероглиф (Hieroglyphe)
  • 1988: Родом ниоткуда (Nirgendwoher stammend)
  • 1991: Харакири (Harakiri)
  • 1994: Немного огня (Ein wenig Feuer)
  • 1995: Вампирские песни (Vampirgesänge)
  • 1996: Жень-шень (Ginseng)
  • 1997: Стекло (Glas)
  • 2001: Египтянин (Ägypter)
  • 2002: Чужой (der Fremde)
  • 2004: Тень вампира (Der Schatten des Vampirs)
  • 2005: Королевство кривых (Königreich der Schieflinge)
  • 2005: Взгляд со стороны (Blick von der Seite)
  • 2007: Мракобесие и Джаз (Obskurität und Jazz)
  • 2008: Железные мантры (Eiserne Mantras)
  • 2010: Театр абсурда (Absurdes Theater)
  • 2011: Три судьбы (Die drei Los)
  • 2012: Певец Декаданса (Der Sänger des Dekadenz)
  • 2014: Чужестранец (Der Exot)

Erwähnung in der Literatur[Bearbeiten]

In Sergei Lukjanenkos Wächter-Reihe hört die Hauptperson Anton Gorodezki häufig Musik von Piknik.

Weblinks[Bearbeiten]