Pilar (Buenos Aires)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

-34.455-58.916667Koordinaten: 34° 27′ S, 58° 55′ W

Karte: Argentinien
marker
Pilar (Buenos Aires)
Magnify-clip.png
Argentinien

Pilar ist die Hauptstadt des gleichnamigen Partidos (Verwaltungsbezirks) und liegt in der Provinz Buenos Aires. Die Stadt hat 226.517 Einwohner (INDEC von 2001).

In Pilar wurde am 23. Februar 1820 der Vertrag von Pilar unterzeichnet, mit dem die Grundlage für den argentinischen Föderalismus geschaffen wurde. Aufgrund dieses Ereignisses gilt Pilar heute als „Wiege des Bundesstaates“. Der Vertrag beendete den Krieg zwischen den Provinzen Entre Ríos und Santa Fe gegen Buenos Aires.

Pilar wuchs speziell in den letzten zehn Jahren rapide an. Damit ging auch eine rasche wirtschaftliche Entwicklung daher. Die Stadt ist heute eine exklusive Wohngegend, in der viele wohlhabende Familien Häuser in einer Gated Community besitzen. Außerdem ist Pilar mit 16 Poloclubs die inoffizielle Hauptstadt des Polosports in Argentinien.[1]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pilar, Argentina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste der Poloclubs in Argentinien