Pilosocereus pentaedrophorus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pilosocereus pentaedrophorus
Pilosocereus pentaedrophorusAbbildung 1 auf Tafel IV in The Cactaceae. Band 2

Pilosocereus pentaedrophorus
Abbildung 1 auf Tafel IV in The Cactaceae. Band 2

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cereeae
Gattung: Pilosocereus
Art: Pilosocereus pentaedrophorus
Wissenschaftlicher Name
Pilosocereus pentaedrophorus
(Cels) Byles & G.D.Rowley

Pilosocereus pentaedrophorus ist eine Pflanzenart in der Gattung Pilosocereus aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton pentaedrophorus bedeutet ‚fünf Flächen tragend‘. Trivialnamen sind „Facheiro“, „Facheiro Fino“ und „Mandacarú de Veado“.

Beschreibung[Bearbeiten]

Pilosocereus pentaedrophorus wächst strauchig oder baumförmig, ist spärlich bis reichlich verzweigt und erreicht Wuchshöhen von bis zu 6 Metern. Die aufrechten oder anlehnenden, glauk blaugrünen Triebe sind verholzt und haben Durchmesser von 3 bis 7,5 Zentimetern. Es sind 4 bis 10 Rippen mit waagerechten Querfurchen vorhanden. Die durchscheinenden Dornen sind gelblich braun. Die bis zu 3 Mitteldornen, die auch fehlen können, sind aufsteigend bis abstehend oder gebogen und 1 bis 2,6 Zentimeter lang. Die 2 bis 12 ausgebreiteten Randdornen sind 4 bis 20 Millimeter lang. Ein blühfähiger Teil der Triebe ist nicht ausgeprägt. Die blühfähigen Areolen befinden sich in der Nähe der Triebspitze und sind über mehrere Rippen verteilt.

Die sich allmählig erweiternden Blüten sind 3,5 bis 5,5 Zentimeter lang und weisen Durchmesser von bis zu 2,8 Zentimetern auf. Die niedergedrückt kugelförmigen Früchte erreichen Durchmesser von 2 bis 3 Zentimetern, reißen seitlich auf und enthalten ein purpur- bis magentafarbenes Fruchtfleisch.

Systematik, Verbreitung und Gefährdung[Bearbeiten]

Pilosocereus pentaedrophorus ist in den brasilianischen Bundesstaaten Pernambuco, Bahia und Minas Gerais verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Cereus pentaedrophorus wurde 1858 von Cels veröffentlicht. Ronald Stewart Byles und Gordon Douglas Rowley stellten die Art 1957 in die Gattung Pilosocereus.[1] Ein Synonym ist Pseudopilocereus pentaedrophorus (Cels) Buxb.

Es werden die folgenden Unterarten unterschieden:

  • Pilosocereus pentaedrophorus subsp. pentaedrophorus
  • Pilosocereus pentaedrophorus subsp. robustus

Die Unterart Pilosocereus pentaedrophorus subsp. robustus wurde in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN von 2002 als „Near Threatened (NT)“, d.h. gering gefährdet, eingestuft. Nach der Überarbeitung der Liste 2013 wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt und die Unterart Pilosocereus pentaedrophorus subsp. robustus aus der Liste ausgeschlossen.[2]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cactus and Succulent Journal of Great Britain. Band 19, Nr. 3, London 1957, S. 67.
  2. Pilosocereus pentaedrophorus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Taylor, N.P. & Zappi, D., 2010. Abgerufen am 5. Januar 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pilosocereus pentaedrophorus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien