Pilzkopfverriegelung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pilzzapfen mit entsprechendem Schließteil, rechts Rundzapfen

Ein einbruchshemmender Fensterbeschlag, der mit pilzkopfförmigen Zapfen bestückt ist und mit entsprechenden Schließteilen nach der Montage einen Aushebelschutz garantiert, wird Pilzkopfverriegelung genannt. Der Aushebelschutz entsteht, wenn der Pilzzapfen am Fensterflügel sich in das auf der Rahmenseite angebrachte Schließteil einhakt. [1]

Fensterbeschläge einfacher Bauart werden üblicherweise mit Rundköpfen ausgestattet. Diese Beschläge haben jedoch keine Einbruchshemmung.

Siehe auch: Einbruchschutz

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Baunetzwissen.de: Pilzkopfverriegelung