Pinebridge Bucks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pinebridge Bucks
Gründung 1983
Auflösung 1985
Geschichte Pinebridge Bucks
1983 – 1985
Stadion Pinebridge Coliseum
Standort Spruce Pine, North Carolina
Liga Atlantic Coast Hockey League

Die Pinebridge Bucks waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der Atlantic Coast Hockey League aus Spruce Pine, North Carolina.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Pinebridge Bucks nahmen zur Saison 1983/84 als Expansionsteam den Spielbetrieb in der Atlantic Coast Hockey League auf. Als Cheftrainer wurde der Kanadier Don Luce verpflichtet, der als aktiver Spieler in fast 1000 Spielen in der National Hockey League auf dem Eis gestanden hatte. Nach einem enttäuschenden Saisonstart wurde er jedoch bereits frühzeitig entlassen und durch den Rekordspieler der Bucks Frank Perkins ersetzt, der als Spielertrainer die Mannschaft in den folgenden eineinhalb Jahren auf Platz fünf und drei nach der regulären Saison führte. Im Anschluss an die Saison 1984/85 stellten die Pinebridge Bucks schließlich den Spielbetrieb ein.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
1983–84 72 25 47 0 52 329 422 5., ACHL
1984–85 64 33 25 6 72 306 298 3., ACHL

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 90 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Frank Perkins
Tore: 105 KanadaKanada Rob Clavette
Assists: 140 KanadaKanada Rob Clavette
Punkte: 245 KanadaKanada Rob Clavette
Strafminuten: 364 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Frank Perkins

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]