Pinggu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pinggu
平谷区

Stadtbezirk von Peking
Lage von Pinggu in Peking
Koordinaten 40° 8′ 32″ N, 117° 6′ 4″ O40.142351117.100989Koordinaten: 40° 8′ 32″ N, 117° 6′ 4″ O
Fläche 950,13 km²
Einwohner 415.958 (2010)
Bevölkerungsdichte 438 Einwohner/km²
Quelle: Geohive

Pinggu (chinesisch 平谷区Pinyin Pínggǔ Qū) ist ein Stadtbezirk im Osten der chinesischen Hauptstadt Peking. Der Kreis Pinggu existierte bis 2001. Der Bezirk umfasst eine Fläche von 950,13 km² und grenzt östlich an die Hafenmetropole Tianjin. Bei Volkszählungen wurden 1990 in Pinggu 386.234 Einwohner gezählt, 396.701 im Jahr 2000, und 415.958 im Jahr 2010.[1] Pinggu ist vorwiegend landwirtschaftlich geprägt und hat für den Pfirsichanbau regionale Bedeutung.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Stadtbezirk aus zwei Straßenvierteln, vierzehn Großgemeinden und zwei Gemeinden zusammen.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Daten des National Bureau of Statistics, China, bei Geohive

Weblinks[Bearbeiten]